Gezielte Förderung in der Klinikschule

Damit die Kinder während des Rehaaufenthalts den Anschluss  in der HeimatschuIe nicht verpassen, hat die Rehaklinik Kandertal eine eigene, staatlich anerkannte Klinikschule. Dort  werden die Kinder von Lehrern verschiedener Schularten unterrichtet. Doch die Schule hat mehr Aufgaben als die reine Stoffvermittlung.

Für die meisten Schüler ist es eine „andere Schule“: hier werden sie behutsam unterrichtet, ohne Überforderung. Die Schulangst soll ihnen genommen werden.

Im Mittelpunkt steht die individuelle Förderung. Die Klassen sind dementsprechend klein, meist zwischen zwei und zehn Schülern. Die aufgenommenen Kinder haben oft Probleme in der Herkunftsschule. In der Klinikschule können sie wichtige positive Lernerfahrungen machen und sich in der Regel verbes­sern. Sonder- und Heilpädagogik runden das Angebot ab.

 

weiter zum Rehaantrag