Wenn der Druck zu groß wird – Reha für Migranten

Migranten und ihre Nachkommen leiden oft unter ihrer besonderen Situation: durch den Wechsel in eine fremde Kultur und Um­­ge­­bung (1. Generation) oder unter der dauerhaften Belastung der Integration (2. und 3. Generation) entstehen typische Krankheiten wie post­trau­matische Belas­tungs­störungen, Somati­sie­rungs­störun­gen und Depressionen.

In der Rehaklinik Kandertal haben wir uns auf die Behandlung von Migranten mit die­sen Erkrankungen spezialisiert und dazu eigene Konzepte entwickelt. Das Thema Migration wird in der Therapie ausführ­lich behandelt. Dabei ist es unverzichtbar, dass die Patienten deutsch sprechen. Eine Behandlung in ihrer  Muttersprache findet nicht statt.

weiter zu Therapie von Essstörungen