Ferienfreizeit in Kandertal

Mal-Spaß für Mutter & Kind: „Sand dieser Erde“ und "Pasta-Basta" – Selbstgemachte Nudeln

17. August: Mal-Spaß für Mutter & Kind: „Sand dieser Erde“

Am Samstagvormittag begann der Kunstkurs „Sand dieser Erde“ mit insgesamt 3 Erwachsenen und 6 Kindern sowie 4 Jugendlichen. Von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr wurde eine größere Leinwand mit Acrylfarbe und selbst hergestellter Spachtelmasse erarbeitet. Neben der praktischen Anwendung wurden alle Materialien detailliert erklärt. Wie im Titel angekündigt konnte in diese Spachtelmasse Steinstaub und Sand aus verschiedenen Ländern mit verarbeitet werden, welche ich im kleinen Köfferchen hierzu mitgebracht hatte. Selbst das kleinste Kind im Alter von ca. 5 Jahren hatte Vergnügen daran, nicht nur mit Farbe und Pinsel zu arbeiten sondern mit einem kleinen Spachtel eine handwerkliche Masse aufzutragen, um zum Abschluss Sand aus der Wüste Sahara darüber zu streuen.  Die Jugendlichen waren von der Vielfalt der Profi-Materialien sehr angetan und haben individuell sehr verschiedene Unikate hergestellt.

Nach der Pause, die auch zum Trocknen der Bilder nötig war, wurden die Bilder am Nachmittag mit Farblasuren, kalligrafische Aufträgen mit der Farbrolle und Schablonen, echtem Blattgold oder Blattsilber veredelt. Hierbei haben sich sowohl das jüngste Kind im Alter von 5 Jahren als auch den Jugendlichen mit über 20 Jahren gegenseitig helfen können oder Ideen sammeln können.  Am Ende hatte jeder der Teilnehmer sein eigenes Bild fertiggestellt und jeder war mit seinem Ergebnis zufrieden. Ein wirklich gelungener Kurs sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene.

18. August: Pasta-Basta – Selbstgemachte Nudeln

5 Mütter und 9 Kinder trafen sich am Sonntagmittag gegen 11.30 Uhr in der schönen Lehrküche der Kandertalklinik, um frische Nudeln selbst herzustellen. Von insgesamt 4,5 KG Mehl, 40 Eiern, Olivenöl und Tomatenmark wurden von Hand und mittels einer Nudelmaschine Weizennudeln, rote-Linsen-Nudeln und Tomatennudeln hergestellt.  Die jüngeren Teilnehmer haben zu Beginn erst eine kleine Schürze bemalt und diese dann direkt nutzen können. In dem mehr als 3-stündigen Kurs wurden Schleifennudeln, Bandnudeln und Spagetti hergestellt. Mit Ausstechförmchen wurden Herz-Nudeln, Bonbon-Nudeln und kleine Rauten-Nudeln ausgestochen. 

Neben dem kreativen Vergnügen sowohl für Mutter als auch die Kinder und Jugendlichen kam der gesundheitliche Aspekt auch zum Tragen. Das rote Linsenmehl hat keine Kohlehydrate und ist selbst für Allergiker hervorragend geeignet. Damit das genüssliche Vergnügen nicht nur theoretisch blieb – vor allem bei den „gesunden“ Nudeln, wurde eine kleine Kostprobe der Nudeln kurz in Salzwasser gekocht und alle durften die frische Nudel probieren. 

Das Ergebnis war einstimmig: eine frisch hergestellte Nudel  - ob aus Weizen, rote Linse oder mit Tomate - ist einfach lecker!!!

Nach der Trocknungszeit konnten alle Teilnehmer die Nudeln eintüten und mit nach Hause nehmen als schöne und leckere Erinnerung an diesen kleinen Kochkurs. Wie schnell und einfach gesundes Lebensmittel oder Geschenke aus der Küche mit einfachen Zutaten zu zaubern sind, haben alle bestaunt! Es war insgesamt ein sehr harmonischer und kreativer Sonntagmittag  gemeinsam mit Mutter und Kind.

Als Dozentin für Kunst und Küche fand ich beide Tage sehr gelungen, denn alle waren sehr engagiert und schnell zu begeistern. Es war ein schönes Wochenende und sowohl die abstrakte Kunst kann man mit der Herstellung von Kunstmappen oder Kunstkarten noch erweitern als auch die sinnliche Arbeit mit Lebensmitteln bietet ein breites Spektrum, was mit Geschenken aus der Küche wie Pralinen, Chutneys oder frischer Pasta jederzeit erweitert werden kann.

Kursleitung:
Annette Predeek
Hauptstrasse 44 A
53424 Remagen
Telefon:00491712404406
E-Mail: annettepredeek@web.de